Montag, 14. Juli 2014

Mix it Monthly Challenge - Sailing Boat



Raus aus der Komfortzone, jetzt sind die Trockenübungen mal wieder dran!
Conny vom Challenge-Blog "Mix-it-Monthly" hat wieder einmal Farben und Thema vorgegeben und auch ich habe mich daran versucht: Ein neuer Eintrag in meinem Art-Journal ist entstanden, wofür ich für mich selbst als roten Faden einen Auszug aus Tennysons "Ulysses" gewählt habe, der auch zu Connys Thema passt. Ihr findet ihn hier.
Vielen Dank für's Ansehen!
(Acrylfarben, Gesso, Stempel, Schablonen, Schnitt in Buchseite um Schiff an Pappriegel bewegen zu können).

Out of the comfort zone, now it's time to practise again!
Conny from "Mix-it-Monthly" challenge blog has given us colours and subject and I have challenged myself, too: A new entry in my art journal. I chose my own personal thread which is an excerpt from Tennyson's "Ulysses" and which adapts to Conny's theme, too.
Thank you so much for visiting!

Samstag, 12. Juli 2014

Lebenszeichen - Signs of Living

Der Sommer hat mich wieder im Griff! Damit verbunden das Blumengießen, Unkrautzupfen, Mückenstichkratzen und wunderbare Gefühl von Sonne auf der Haut...
Was natürlich heißt, dass die Kreativität sich fast ausschließlich auf das Zurechtstutzen von wildwuchernden Pflanzen beschränkt.
Aber es gibt ja auch einige Regenschauer. Möchtet Ihr sehen, was ich während diverser Güsse fabriziert habe? Ich freue mich, wenn Ihr mit mir einen Rundgang durch meine Bildergalerie unternehmt. (Einiges landet in meinem Dawanda-Shop)


Summer has totally captivated me again. This means watering the flowers, getting rid of weeds, scratching itchy mosquito bites and best of all, feeling the warm sunshine on my skin...
All this however means that creativity is mainy restricted to the shaping of overboarding plants.
But there are some rain showers, too. Quite a lot of them this year, to be honest. Would you like to join me around a picture gallery of the pieces I created while watching the rain drop against my window? Thanks for coming along, dear friends!




Samstag, 21. Juni 2014

Anhänger als Aufhänger - Artful Tags

Jetzt ist aber Schluss mit der Blogfaulheit! Der Garten ist in Schuss, die Sonne verschwunden, kein Drang, hinaus zu gehen, hält mich mehr vom PC fern. Außerdem habe ich etwas zu zeigen:
Die liebe Martina von Stempel-Gewerkel hat mich beschenkt! Seht nur, wie aufwendig und reich verziert diese wunderbaren Tags geworden sind. Ich habe mich unendlich gefreut, dass Blogfreundschaften auch in die wirkliche Welt hinein reichen können. Vielen  lieben Dank, Martina!




That's it! Stop to blog-idleness! The garden is blooming, no work to do at the moment. The sun has hidden and I have time for blogging again.All the more as I have received above beautiful tags from dear Martina (Stempel-Gewerkel) as a token of friendship. Is it not amazing, how blog-friendships can reach into the real world? Anyway, I was so thankful for the beautiful gift and wanted to show you in detail the amazing colours and delicate embellishments! Thank you so much, again, dear Martina!


Montag, 5. Mai 2014

Überraschungspost aus Dänemark - Happy Mail from Denmark

 
Da sage mal einer, durch das Internet könne man den Kontakt zur wirklichen Welt verlieren.  (Na ja, das ist die Predigt, die ich meiner Tochter von morgens bis abends halte, man hat ja pädagogischen Anspruch, oder?). Aber auch Mütter sind lernfähig!
Heute machte nämlich ein Überraschungspäckchen den Sprung aus der virtuellen Welt in meine realen Hände und noch realer, direkt in mein Herz hinein!

Vor einiger Zeit hatte ich Dorthe von Den Lille Lade (viele von Euch kennen und bewundern sie sicher)ein kleines  "Hallo-ich-denk-an-Dich" gebastelt und bekam postwendend  (und völlig überraschend) einen zauberhaft gewerkelten Schatz zurück. Jetzt kann ich endlich auch mitreden, was Dorthes Püppchen angeht! Vielen, herzlichen Dank, meine süße Dorthe! Du hast mir eine soooo große Freude gemacht!

There are people out there warning that the (mis-)use of the internet may result in a loss of contact to the real world. (I am one of them, preaching this risk to my daughter from morning to evening. Is it not true, that we have an educational endeavor?) But even mothers are able to learn!
Today a surprize parcel took a jump from the virtual world directly into my real hands and even more real, straight into my heart!
Some time ago I had sent Dorthe of Den Lille Lade a little "hallo-it's-me-and-I'm-thinking-of-you". (Many of you will know and admirer her). Today, completely to my surprize I received one of Dorthe's magnificent and detailed fabric and lace dolls. What a treasure! Thank you so much, dearest Dorthe for gifting me with such a precious token of your friendship! 




 

Und das sind die Glückspilzchen, die ich Dorthe vorab geschickt hatte. (Prosit bedeutet wohl übersetzt: "Gute Gesundheit", und das war auch mein Wunsch für sie.)
These are the mushrooms in their own home that I have sent to Dorthe previously. "Prosit" means "good health, my wish for her.

Donnerstag, 3. April 2014

In die Pilze gehen... Mushroom Season

Pilzsaison! Etwas verfrüht, doch ist die Ernte erträglich und vielleicht nicht leicht verdaulich, so doch zu Dekozwecken frühlingshaft leicht anzupassen.
Würdet Ihr mich bei meinem "Gang in die Pilze" begleiten?
(Wattierstoff, "Skelett aus Pappe",  Pilzkopf beklebt mit Papier, bestrichen mit Acryl und Wachs. Einmal mit Weihnachtskerzen-Clip, einmal mit Schaschlik-Spieß zum Stecken. Hier findet Ihr ein anschauliches Video, zwar auf Englisch, aber wieder leicht verständlich.Ein kurzer Werbespot und schon geht's los.)
 
 
 
 Mushroom season. Maybe a little early, however the harvest was successul. Not easy to digest, but easy to integrate into a spring decoration.
Would you like to accompany me collecting mushrooms?
(Spun cotton, "skeleton" from cardboard, head made of paper, acrylic paint and molten wax. You can find a very descriptive video here (in English). Just wait until the ad is over).



 

Freitag, 28. März 2014

Susi räumt aus... Throwing things out, picking things up...

Susi hat den Keller aufgeräumt. Ausgeräumt hat sie auch. 
Ich stand mit großen Augen und offenen Armen daneben.
Diese Kiste durfte ich behalten.
 Natürlich wurde sie vom Aschenputtel-Dasein befreit und vielleicht nicht in eine Prinzessin, so doch in eine Kammerzofe verwandelt:
Spanplatte aus dem Baumarkt zuschneiden lassen, Holzlatte (die mit 2 m ins Auto gepresst werden musste, sodass diverse Sitze und Armaturen LEICHTE Blessuren davontrugen. Psst, nicht meinem Mann verraten!) zu Verstrebungen sägen, verkleben, verschrauben, mit Scharnier an Box befestigen, Deckel mit Acrylfarbe, Kaffee und allem Schmadder der vorhanden ist, auf "Alt" trimmen. Rollen (vom Baumarkt) unterschrauben. Voilá, fertig ist die Chose. Wahlweise als geheime Bar oder als Schuhkasten zu verwenden. Auch als Notsitz genehm.

Das Alphabet wurde mithilfe von Schablonen (Silhouette) auf feste Leinwand aufgetragen, mit Tee und Kaffee eingefärbt (am besten vor dem Schablonieren) und  oben und unten zwischen zwei Halbrundstäbe geklebt. Danke für's Gucken und habt ein tolles Wochenende falls wir uns nicht mehr sehen!

Susi cleared her cellar. I stood beside with big eyes and open arms. And gathered this wooden box. It was freed from an existence as a dirty cinderella and magically turned into, maybe not a princess, but a chambermaid nevertheless.
It came without lid. So: Plywood from the building store cut to size, wooden plank cut to 4 pieces to build the frame. Fix screwed on the bottom. Voilá! A secret bar, an obvious shoe-box, even suitable as an emergency seat.

The alphabet was cut by my Silhouette, transfered on a sturdy fabric, tinted with tea and coffee and glued between half-round sticks.
Thanks for your visit and have a nice and wonderful weekend, in case we do not see each other...

Dienstag, 25. März 2014

Was ich noch sagen wollte... Something different today...

Was mir am Herzen liegt, eigentlich optisch nicht in diesen Rahmen passt, und doch gezeigt werden möchte:
Herzkissen für an Brustkrebs erkrankte Frauen.

Eine Freundin verbrachte mit mir einen ganzen Nachmittag damit, Herzkissen nach einem bestimmten (und ausschließlich diesem!) Muster zu nähen. Diese gehen als Spende an Krankenhäuser und ähnliche Einrichtungen, an die sich  erkrankte Frauen wenden. Die Kissen werden nach der OP unter der jeweiligen Achsel getragen und sollen dadurch Druck und Schmerz mindern können.
Das Projekt hat seinen Ursprung in Dänemark.  Hier findet ihr die offizielle Seite dazu, wo Ihr Euch, so Ihr denn mitmacht, das ausgeklügelte Schnittmuster besorgen könnt. Die Herzen kommen gut an. Vielleicht haben die Näherinnen unter Euch Lust und Laune, ihre soziale Seite etwas zu pflegen? Herzkissengruppen in Deutschland findet Ihr hier unter der offiziellen Adresse.

Something different today, something which actually does not fit into this optical frame, but wants to be told anyway: Heart pillows for women with breast cancer.
My friend and I spent a whole afternoon sewing these pillows according to an official pattern which stems from this original site to be found here. The pillow is meant to ease the pressure and pain when carried under the armpit. The project originates from Denmark and has spread worldwide already. So in case you wish to nourish your social soul, please don't hesitate and join or found a group.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...