Freitag, 29. Mai 2015

Teile des Ganzen - Work in Progress

 Noch schnell ein Gruß, bevor der Mai sich verabschiedet und ich mich darüber ärgere, nichts geschafft zu haben...

Zum Geburtstag meines "kleinen" Bruders, der sich etwas zum Thema "Dunkle Materie" gewünscht hat (diesen Blog sowieso nicht liest und ich somit keine Überraschung verderbe), eine mit Lust und Liebe geschmadderte Collage:
Inspiration fließt ja oft nicht einfach so. Im Gegenteil, ich benötige den "roten Faden" anhand dessen ich mich künstlerisch entlang hangele. Hier war das Thema Motto. Ein wenig Brainstorming führte zu den Wortspielereien "Dark Matters".  Zusätzlich durfte ich mich wieder auf meine zuverlässige Quelle, ein Gedicht von Walt Whitman verlassen, das mir passend erschien. "A Noiseless, Patient Spider". Hier findet Ihr es samt Interpretation.
Heute zeige ich Euch aber erstmal nur die Vorderansicht des "Werkes", die Rückansicht, die das Gedicht enthalten wird, ist noch im Denkprozess... Habt ein wenig Geduld mit mir.
Wie hab ich's gemacht?
Leinwand mit Fetzen von Zeitung, Buchseiten, Stoff, Malerkrepp bekleben.
Strukturpaste durch Schablone auftragen, trocknen lassen.

Mit Gesso bestreichen. Eine Lasur aus verdünnten Acrylfarben auftragen. In Teile der noch nassen Farbe zerknüllte Haushaltsfolie pressen, trocknen lassen.
Tyvekfolie (Kunststoff mit dem oft Briefumschläge ausgekleidet sind) mit Acryl bemalen, nach dem Trocknen durch Heissluftfön verschrumpeln und löchern. Streifen ausschneiden, auf Untergrund aufnähen. Aufkleben.

Transparentfolie für PC bedrucken, ausschneiden und mit heißem Wachs aufbringen. Oberfläche mit Wachs einstreichen, mit Fön erhitzen um glatte Fläche zu bekommen, evtl. Wachs um Ränder des Transparentes aufbringen um Ränder zu kaschieren.

Gesamte Oberfläche nach Wunsch noch mit Wachskreiden oder Acrylfarben bearbeiten. Anschließend mit weichem Tuch polieren. Voilá.
Danke für's Durchhalten!

A quick post before May is over and I have the feeling, I didn't get anything done.
It's my brother's birthday soon and on his wishlist was "anything having to do with "Dark Matter"". Well, this is what I prepared with sisterly love:
Inspiration does not always flow like that. At least not with me. I need something to hold on to. In this case, I had the theme. And to get the maximum input, I refered to one of my reliable (and favorite) poets: Walt Whitman. And I was not disappointed. "A Noiseless, Patient Spider" gave me plenty of brain food. Here it is (even with an interpretation).

As thinking (and the realization of the piece afterwards) takes its time, today I will show you the front only. Part two will come shortly. Please be patient with me, dear friends!

 The whole process of making, slowed down, consists of following. Collaging bits and pieces on canvas, stenciling structure paste, giving it a  layer of gesso and afterwards a glazing of thinned acrylics. "Glueing" on transparency with help of melted wax, polishing. 
Voilá! Thank you so much for paying a visit!

Linking to:
Paint Party Friday

Samstag, 9. Mai 2015

Frühlingspost - Spring Cards


Ojeoje... Zur Osterzeit habe ich Euch das letzte mal hier gesehen, liebe Blogfreundinnen. Es wird Zeit, ein Lebenszeichen abzugeben, wenn es auch nur ein paar Frühlingskarten sind, die ich gebastelt habe und die (hoffentlich passend) dem Geschmack der jeweiligen Empfängerin nach entstanden.

Vielen Dank für Euren Besuch bei mir!

Such a long time.... It was Easter, when I last met you here, dear blog-friends. It's about time to show a sign of life, even if I can only show you some cards which I had crafted for dear friends and which I designed according to their tastes. (Hopefully according to their tastes!)
Thanks so much for looking!

Donnerstag, 26. März 2015

Ein Dach überm Kopf zu Ostern - Easter Homes



Braucht Ihr noch etwas Osterdekoration, liebe Freundinnen?
Einige meiner Mädels brauchten ein neues Zuhause zu Ostern. Leider sind die Gesichter teilweise etwas schlecht fotografiert. Sie sind krakeliert und reflektierten im Licht. Egal! Ihr seht ja den Rest und habt Fantasie genug!.


Ihr fragt nach dem Wie? Halbe Fülleier, mit Acrylfarben bemalt, Löcher mit Hammer und Nagel gepiekst, Draht zum Aufhängen durchgezogen und nach Lust und Laune gefüllt... Dazu sind sie ja da, oder?
Vielen Dank für Euren Besuch und die immer so netten Kommentare!


In need of some more Easter decoration, dear friends? Here comes a flood of images. Unfortunately though, the girls' faces have not been taken so well, they are craqueled and reflect the light too much. Anyhow! You can see the rest and I am sure you have plenty of fantasy!


Thank you so much for your visit and all those friendly comments!

Linking to:
Common Ground "Share your Style" 
Shabby Art Boutique 
My Romantic Home

Samstag, 21. März 2015

Weiter geht's im Hoppelschritt - Let's Get on Hopping


Dieses Jahr sind viele, viele Hasen aus meiner Werkstatt in die weite Welt gehoppelt. So auch diese Wattehäschen. Für diejenigen, die die Anleitung noch nicht kennen, hier ist sie versteckt.


Vielen Dank für's Ansehen und ein wunderschönes  Frühlingswochenende.



Many, many little rabbits have scampered from my work-table into the wide world this year. Among them these cotton bunnies. Those who have not had the instructions to craft them yet, may find them here.

Happy to link to:
Charme of Home
My Romantic Home
Shabbilicious Friday
Common Ground 
Rooted in  Thyme

Samstag, 14. März 2015

Neue Eier für den Osterhasen - New Eggs for Easter Bunny



"Jedes Jahr dasselbe Theater", dachte sich der Osterhase. "Kaum hüpfe ich osterhasenfröhlich und frühlingsaufgeregt von Nest zu Nest um meine buntgefärbten Eier abzuliefern, da stehe ich vor Bruch und Scherben." Tja, das charakteristische eines Eies ist die Zerbrechlichkeit, die natürlich nicht in Einklang steht mit dem Wirbeln und Tänzeln eines quirligen Osterhäschens.

Mein Vorschlag sieht so aus: Blecheier entfärbt, verziert, stabil! So klappts auch mit der Lieferung!
Dankeschön, Ihr Lieben, dass Ihr mir auch bei Albernheit Gehör gebt! Ein schönes Wochenende Euch allen!

"The same fuss again every year", said Easter Bunny to itself. "As soon as I start hopping from nest to nest in the most springy and easter-bunnily mood, twirling and bottom-wiggling about, the result is: shards and smithers." 
That's it. One of the characteristics of an egg is its fragility which certainly does not conform with the twirling and whirling of a lively Easter Bunny.


This is my solution: Tin eggs. Discolorized, decorated, stable. This grants a safe delivery!
Thank you, my dear friends, for having the patience to follow this little silly story!
Have a most relaxing weekend, my dears!




Pattern for Easter Bunny: Veenas Mercantile

Mittwoch, 4. März 2015

Erste Hasen in Sicht - First Signs of Easter


So richtig hoppeln sie nicht... Meine ersten Hasenpüppchen für dieses Jahr. Vielmehr sind sie jeweils gut fixiert auf einem ehemaligen Kunststoff-Baumbehang-Ei, welches mit Papier beklebt und zwecks Standhaftigkeit mit Linsen gefüllt ist. Die Köpfe sind aus Gips gegossen und bemalt. Füßchen fehlen, dafür gibt's den "Eierbecher", einen Ring aus Pappe, beklebt mit alten Buchseiten.

Vielen Dank für Euren Besuch, Ihr Lieben!

They do not really scamper... My first rabbit dollies for this year. They are each glued onto an old plastic egg which was covered in paper, filled with lentils for stability and painted with gesso. The heads are molded from plaster and then painted. The poor ones have no legs but a ring of paper-covered cardboard which serves as an egg cup.

Thanks so much for your visit, my dears!

Mittwoch, 25. Februar 2015

Winter ade - Farewell to Winter


Ein neues Kapitel wird aufgeschlagen. Die Sonne lockt, Schneeglöckchen blühen, Frühlingsduft liegt in der Luft. Aber bevor ich mich und Euch endgültig vom Winter verabschiede, winke ich ihm mit dieser Schneelandschaft im Koffer ein letztes Mal für diese Saison zu.

Die Häuser sind allesamt aus Papierbögen gebastelt, die ihr hier findet. Verpackungsmaterial aus Styropor wurde gebrochen, aufeinander geklebt, mit dem Heissluftfön geformt und bemalt. Der Hintergrund des Dorfes besteht aus einer bemalten Pappe, die genau in die Kofferinnenseite eingepasst ist. Mein Schätzchen ergriff die Gunst der Stunde und kramte seine Dampflok aus Kindertagen hervor, um dem etwas verspielten Ambiente einen Hauch Realismus zu vermitteln. Sagte er. Eigentlich suchte er nur einen Grund, um mit seiner alten Eisenbahn zu spielen...

A new chapter. The sun is tempting to leave the house, snowdrops are blossoming, there is an air of spring around.
But before I finally bid farewell to winter, I use this snowy landscape in a suitcase to wave at the cold season for the last time.
The houses are cut from printed paper which you may find here. Styrofoam packing material was broken into pieces, glued together, given shape with the heat gun and painted. The background of the village is a painted piece of cardboard cut to fit into the suitcases lid.
Hubby used this opportunity to dig out his childhood's steam engine and to make this whimsy environment a little more realistic. That's what he said. Actually he was just dying to play with his railway set.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...