Samstag, 27. Juni 2015

Frisch gewachst - Some waxing please...


Also ich sag Euch eins, liebe Blogfreundinnen! Von der Aktivitätenvariante, die ich Euch hier und heute zeige, wird es in Zukunft mehr geben (falls es Euch interessiert, heißt das). Ich bin sowas von in Wachs versunken, das glaubt keiner. Mein Haus riecht nach Bienenstock (und verbranntem Bügeleisen, wenn ich mal nicht auf die Temperaturregelung geachtet habe). Lecker ist das! Und Spaß macht es auch. Heute zeige ich Euch ein "Endprodukt". In Bälde folgt ein Tutorial weil ich Euch unbedingt die Einfachheit des Materials und die Freude daran nahe bringen möchte. Jetzt gibt's aber nur was zum Gucken: Ein gewachstes Collagenbild (oder wie man das nennen möchte). Das Gedicht ist von Emily Dickinson.
Vielen Dank ihr Lieben und ein wunderbares Wochenende!


I am telling you one thing, dear blog friends! The type of activity which I show you today will surely be repeated in future (if you wish to see it, I should add). 
I am completely sunken in wax. My home smells of a bee hive (and burnt iron whenever I have not taken care for the temperature). Very tasty, indeed! And great fun, too. Today I will show you the final product. But there will be a tutorial soon as I NEED to show you the simplicity of the material and the joy to work with it. For now, however, there is only something to look at: a waxed collage... The poem is from Emily Dickinson.


Thank you so much for your visit again and have a wonderful weekend, my dears!

Dienstag, 23. Juni 2015

Spiel mit Nadel und Faden - Toying with Needle and Thread (Freebie Pattern)


Heute mal ein klein wenig Abwechslung von meinen Versuchen auf den verschlungenen Pfaden der Kunst. Genauso gerne wie mit Pinsel und Pasten und Poeten spiele ich mit Nadel, Faden und Zimmermannswerkzeug. Altes Leinen, nicht ganz so alte Baumwolle, Acryl- und Kreidefarben, die neue Laubsäge... das Zusammenspiel all dieser Materialien hat zu diesen auf alt und shabby getrimmten Nachziehpferdchen geführt.



(Falls Ihr Euch daran versuchen möchtet, findet Ihr am Ende des Posts das Schnittmuster.
Bitteschön! Gern geschehen Ihr Lieben!)
Und wie immer, herzlichen Dank für Euren Besuch und Eure so liebenswürdigen Kommentare! Ihr wisst gar nicht, wie das meinen aufrechten Gang fördert, hihi.

Something different to my attempts to promenade along the serpentines of art today. As much as I like to play with brushes, pastes and poets, I love to try out needle, thread and carpenters' tools. 
Old linnen, cotton, not as old, acrylic and chalk paints, the new jigsaw...



The combination of all those materials lead to these little pull-horses in a shabby look.
(In case you wish to make one for yourself, you will find the sewing-pattern in the end of the post.)
Thank yo so much again for paying my a visit and your ever so friendly comments!
Passt bei den Beinen auf! Schneidet mit genügend Nahtzugabe aus! Vor allem die Fesselen sind sehr dünn. Wenn Ihr das Schnittmuster nicht sehr vergrößert, werdet Ihr Schwierigkeiten beim Wenden und Stopfen haben!
Take care with the legs! Give much seam-allowance! The ankles are very thin! If you don't enlarge the pattern to a great deal, you will find difficulties turning and stuffing the fabric!
(Original pattern)
Linking to: Inspire me Tuesday

Sonntag, 21. Juni 2015

Art Journal Journey - Masculine-Feminine


Hier ein Versuch in Farbe... (Der dann doch nicht so farbenfroh wurde, wie ich es geplant hatte).
Ein wunderbarer Online-Workshop von Conny (hier ihre Webseite und hier ihre Workshop-Plattform) soll mir zeigen, wie ich aus dem Hintergrund heraus Formen entwickeln kann. Langsam (in diesem Beispiel noch nicht so ganz) finde ich heraus,  wie ich diese Gebilde in abstrakten Strukturen sehen kann. Wenn Ihr  Lust habt, dürft Ihr mich auf diesem Weg begleiten.

Zunächst einmal mein erster Versuch, dessen Thema ich zur "Art-Journal-Journey" dieses Monats gewählt habe: Maskulin-Feminin.
Der stilisierte Baum soll die verschiedenen Facetten eines Menschen, seine Verzweigungen und Verwurzelungen symbolisieren. Das digital zusammengefügte Bild eines Mannes und einer Frau deren Verbundenheit und ineinander Übergehen. Der Spruch von James Baldwin bringt das Thema auf den Punkt.
Vielen Dank, Ihr Lieben, für Euren Besuch bei mir! Ich wünsche Euch einen tollen Sonntag! Bis bald!

An exercise in colour. (Not as bold as I had hoped).
I am attending a great online-workshop by Conny (you find her webside here and her workshop here). It shows how to explore a self-made background and find shapes in it to further work on. Slowly (not yet here, however)) I am finding out how to see these figures in abstract structures.
If you whish, I am happy to have your company on my way.
 

Dienstag, 16. Juni 2015

Dark Matters - Teile des Ganzen II

Erinnert Ihr Euch? Da war doch das Geschenk für meinen Bruder. Ein Bild mit dem Titel "Dark Matters". Hier zeige ich Euch, mit etwas Verspätung, Teil 2. (Teil 1 ist hier). Um Platz zu sparen, und um meinem Brüderchen die Notlage zu ersparen, gleich zwei Bilder seiner Schwester aufhängen zu müssen, habe ich Bild 1 einfach gewendet und die Rückseite bearbeitet. Erklärung und Interpretation der kompletten Symbolüberfrachtung erspare ich Euch, vielleicht möchtet Ihr einfach nur mal Bilder sehen. Und davon gibt's heute genug!

Vielen Dank für Euren Besuch bei mir! Habt eine schöne, entspannte Woche, Ihr Lieben!

Do you remember? There was this gift for my brother's birthday. A collage with the title "Dark Matters". With a little delay I wish to show you part 2 today. (Part 1 is here) I wanted to save space and prevent my brother to feel obliged to hang up two attempts of his sister to produce art. So I simply turned the canvas over and worked on the back side. I save you from overburdened interpretations and explanations of all the symbolic parts included. Maybe you would be happy to just see some pictures? There are loads of them. Be patient.

Sonntag, 31. Mai 2015

Aus Neu mach Alt - Antique Look for Printed Image DIY


Habt Ihr auch ein Faible für alte Gemälde, könnt Euch einen Renoir aber nicht leisten? Hier ein toller Tip, so zwischen meinen "ernst zu nehmenden" Posts:
Der Ausdruck des Gemäldes eines beliebigen alten Meisters, ein Canvas oder Holzbrett, am besten in DIN A 4 (da dies das gängige Druckformat ist und ihr nicht Ränder kaschieren müsst wie ich es tat), Serviettenkleber, Modpodge oder eine dicke Schicht Acryl-Klarlack, Wachs und Fön.

Hier gibt's ein Video, da ich die einzelnen Schritte nicht fotografiert habe:
Ganz kurz und ohne viel Tamtam:
Bild ausdrucken. (Laserprint oder Inkjet. Nicht wasserfesten Inkjet-Ausdruck (nur Bildseite!) vorher 2 mal mit Klarlack einsprühen oder mit Gel bestreichen, gut trocknen lassen!)
Leinwand mit Kleber (Acryllack, Malergel von Golden o.Ä., Serviettenlack...) gut einstreichen
Druck mit Bild nach unten auf die Leinwand pressen. Gut andrücken und keinen Kleber auf das Papier bekommen!


Einige Stunden trocknen lassen.
Mit Wasser bestreichen, Papierschichten abrubbeln. Vorsicht, nicht zu stark rubbeln, da sich sonst das Bild aus dem Lack löst.
 
Sobald das Bild nur noch mit leichtem Schleier bedeckt ist, entweder lackieren, damit es transparent wird oder wie hier mit geschmolzenem Wachs bestreichen und durch Embossing- oder heißem Föhn zu glatter Oberfläche schmelzen.
Nach dem Erkalten mit weichem Tuch polieren.


(Da meine Leinwand größer als der Druck war, kaschierte ich die Ränder mit Acrylfarbe)
Na? Habt Ihr bald auch nur noch "Originale" in DIN-Größe im Wohnzimmer hängen? Viel Spaß dabei! (Wenn Ihr Fragen habt, schreibt mich ruhig an!)

Are you in awe of the Old Masters but cannot afford to pay for an original in your sitting-room? Here is an idea for you: 


The print of a painting, a canvas or wooden board, (for reasons of simplicity choose one in the size of your print. I chose an image smaller than my canvas and I had to paint the white edges with acrylic paint), Modpodge or a similar glue, (bees-)wax and heat-gun.
Above video shows you the exact how-to.
You might all know about image transfers. But the cherry on the pie, as so to say, is waxing the image in the end. You just melt your wax, paint your image with it, unify the layer with the heat-gun and then polish the whole canvas till it shines. It is awesome, even those little pimples of the canvas show through. You will see, you will have a whole load of Old Masters over your sattee soon. Have fun with it!



Freitag, 29. Mai 2015

Teile des Ganzen - Work in Progress

 Noch schnell ein Gruß, bevor der Mai sich verabschiedet und ich mich darüber ärgere, nichts geschafft zu haben...

Zum Geburtstag meines "kleinen" Bruders, der sich etwas zum Thema "Dunkle Materie" gewünscht hat (diesen Blog sowieso nicht liest und ich somit keine Überraschung verderbe), eine mit Lust und Liebe geschmadderte Collage:
Inspiration fließt ja oft nicht einfach so. Im Gegenteil, ich benötige den "roten Faden" anhand dessen ich mich künstlerisch entlang hangele. Hier war das Thema Motto. Ein wenig Brainstorming führte zu den Wortspielereien "Dark Matters".  Zusätzlich durfte ich mich wieder auf meine zuverlässige Quelle, ein Gedicht von Walt Whitman verlassen, das mir passend erschien. "A Noiseless, Patient Spider". Hier findet Ihr es samt Interpretation.
Heute zeige ich Euch aber erstmal nur die Vorderansicht des "Werkes", die Rückansicht, die das Gedicht enthalten wird, ist noch im Denkprozess... Habt ein wenig Geduld mit mir.
Wie hab ich's gemacht?
Leinwand mit Fetzen von Zeitung, Buchseiten, Stoff, Malerkrepp bekleben.
Strukturpaste durch Schablone auftragen, trocknen lassen.

Mit Gesso bestreichen. Eine Lasur aus verdünnten Acrylfarben auftragen. In Teile der noch nassen Farbe zerknüllte Haushaltsfolie pressen, trocknen lassen.
Tyvekfolie (Kunststoff mit dem oft Briefumschläge ausgekleidet sind) mit Acryl bemalen, nach dem Trocknen durch Heissluftfön verschrumpeln und löchern. Streifen ausschneiden, auf Untergrund aufnähen. Aufkleben.

Transparentfolie für PC bedrucken, ausschneiden und mit heißem Wachs aufbringen. Oberfläche mit Wachs einstreichen, mit Fön erhitzen um glatte Fläche zu bekommen, evtl. Wachs um Ränder des Transparentes aufbringen um Ränder zu kaschieren.

Gesamte Oberfläche nach Wunsch noch mit Wachskreiden oder Acrylfarben bearbeiten. Anschließend mit weichem Tuch polieren. Voilá.
Danke für's Durchhalten!

A quick post before May is over and I have the feeling, I didn't get anything done.
It's my brother's birthday soon and on his wishlist was "anything having to do with "Dark Matter"". Well, this is what I prepared with sisterly love:
Inspiration does not always flow like that. At least not with me. I need something to hold on to. In this case, I had the theme. And to get the maximum input, I refered to one of my reliable (and favorite) poets: Walt Whitman. And I was not disappointed. "A Noiseless, Patient Spider" gave me plenty of brain food. Here it is (even with an interpretation).

As thinking (and the realization of the piece afterwards) takes its time, today I will show you the front only. Part two will come shortly. Please be patient with me, dear friends!

 The whole process of making, slowed down, consists of following. Collaging bits and pieces on canvas, stenciling structure paste, giving it a  layer of gesso and afterwards a glazing of thinned acrylics. "Glueing" on transparency with help of melted wax, polishing. 
Voilá! Thank you so much for paying a visit!

Linking to:
Paint Party Friday

Samstag, 9. Mai 2015

Frühlingspost - Spring Cards


Ojeoje... Zur Osterzeit habe ich Euch das letzte mal hier gesehen, liebe Blogfreundinnen. Es wird Zeit, ein Lebenszeichen abzugeben, wenn es auch nur ein paar Frühlingskarten sind, die ich gebastelt habe und die (hoffentlich passend) dem Geschmack der jeweiligen Empfängerin nach entstanden.

Vielen Dank für Euren Besuch bei mir!

Such a long time.... It was Easter, when I last met you here, dear blog-friends. It's about time to show a sign of life, even if I can only show you some cards which I had crafted for dear friends and which I designed according to their tastes. (Hopefully according to their tastes!)
Thanks so much for looking!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...